Segelausbildung im Bocholter Yachtclub

Fazination Segeln

Mensch, Natur und Technik: Keine andere Sportart verbindet diese drei Bereiche so faszinierend miteinander. Es ist die Kraft des Windes, die Mensch und Schiff schon seit Jahrtausenden vorantreibt. Segeln ist ein positives Lebensgefühl für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt.

Die Natur hautnah spüren. Mit Freunden Spaß haben. Sportliche Herausforderungen annehmen. Abenteuer erleben oder einfach relaxen. Segeln ist Lebensfreude pur. Die Herausforderung Wind und Wellen mit Teamwork und Hightech zu meistern, findet auch in Deutschland immer mehr Freunde.


Segeln ist ein Schachspiel mit dem Wind. Man muss den Wind auf dem Wasser und aus den Wolken lesen können, bevor er in die Segel kommt. Nur wer genaustes beobachtet und v orausdenkt, kann agieren und letztendlich gewinnen. Die Segler an Bord sind Teamplayer. Sie müssen sekundenschnell entscheiden, welches Manöver sie als nächstes mit ihrem Schiff fahren wollen. Jeder Handgriff muss sitzen. Segeln ist Meer. Viel Meer. Das We chselspiel des Lichts und der Farben, wenn Wolken und Sonne sich abwechseln, ist berauschend. Die Gefühle und Emotionen,
die wir beim Segeln täglich erleben, sind bewegend und entspannend zugleich.

 

 

Jüngstenschein für die 7-14-jährigen

Segeln lernen mit Freude und Spaß 

Kontakt:

Jugendwart: Klaus Lienenklaus

Telefon: 02862/4153

 E-Mail: opti@bocholter-yachtclub.de

 

Kontakt:

Jugendwart: Klaus Lienenklaus

Telefon: 02862/4153

E-Mail: opti@bocholter-yachtclub.de

 

Jüngstenschein, für Binnen- und küstennahe Reviere unter Aufsicht.

Der eigene Kapitän auf einem Boot sein! Mach‘ deinen ersten Bootsführerschein! Bei uns in der Yachtcclubschule lernst du mit Theorie- und Praxisausbildung alles Wichtige, um alleine ein Optimisten-Segelboot zu führen.

Voraussetzungen:

Mindestalter: Vollendung des siebenten Lebensjahres

Zustimmung der gesetzlichen Vertreter

Deutsches Jugendschwimmabzeichen in Bronze oder 15 Minuten Dauerschwimmen



Dauer
etwa 3 Monate

Ausbildung auf Optimisten mit abschließender praktischer und mündlicher Prüfung

Sportbootführerschein Binnen Segel+Motor

Sportbootführerschein Binnen unter Motor und / oder Segel

 

Kontakt: schulung@bocholter-yachtclub.de

Mobil: 0171/5132611

Ausbilder: Karl-Heinz Degenhardt & Team

Professionell, mit Freude und Spaß

 

Reviere: Binnengewässer (mit Einschränkungen)

Mindestalter: Segelbootausbildung 14 Jahre. Motorbootausbildung 16 Jahre.

Mindesteilnehmer: 7 / Höchstteilnehmer 20

 

Von der Pike auf – mit Segeljollen

Wer sich für den Segelsport entschieden hat, sollte mit der Ausbildung SBF Binnen Motor und Segeln anfangen. Hier bekommt man ein erstes Gespür für den Wind und die Wellen. Außerdem ist er eine gute Voraussetzung zum Erwerb weitergehender Führerscheine, wie SBF See und SKS Küste.

Mit dem SBF Binnen erhält man die amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von Sportbooten unter Segel und oder Motor unter 15 Meter Länge bzw. mehr als 15 PS auf den Binnenschifffahrt-straßen. Wir bieten Ihnen eine professionelle Vorbereitung zur theoretischen und praktischen Prüfung. Die Theorieprüfung ist bis Weihnachten vorgesehen. Die Ausbildung findet im Seglerheim statt. Praxis im folgenden Frühjahr. In der Praxisausbildung können Sie wählen zwischen einem Intensivkurs auf dem Heegermeer (NL) oder ganz individuell auf unseren eigenen Segeljollen am Aasee.

Eine Clubmitgliedschaft ist nicht Voraussetzung. Es lohnt sich jedoch für Sie, Clubmitglied zu werden. Über die Ausbildung hinaus können sie gleichzeitig an allen Segelevents des Clubs teilnehmen und viele gute Kontakte knüpfen, Erfahrungen sammeln und eine schöne Segelzeit verbringen. Tauchen Sie ein in die Segelwelt und genießen Sie Wind, Wellen und die Natur fernab vom Massentourismus.

 

Die Informationsabende zu den Ausbildungskursen finden immer nach den Sommerferien im Seglerheim statt. Den nächsten Termin finden Sie auf unserer Homepage unter www.bocholter-yachtclub.de

 

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß bei der Ausbildung und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

 

Sportbootführerschein Binnengewässer unter Motor/Segel

Ausbilder: Karl-Heinz Degenhardt & Team

Informationsblatt

Der Sportbootführerschein Binnen (kurz: SBF Binnen) ist die amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von Sportbooten unter Segel und oder Motor  unter 15 Meter Länge auf den Binnenschifffahrtsstraßen. Vorgeschrieben für Fahrzeuge unter Motor mit mehr als 11,03 kW (15 PS).

 

Ausbildungsort: Ausbildungscenter des Bocholter Yachtclubs e. V.

46395 Bocholt, An der Königsmühle 3a

Ausbilder: Professionelle Ausbildung mit langjähriger Erfahrung und fundiertes Fachwissen

 

Kosten: Theorie, Motorpraxis und Segelpraxis

Theorie: 8 Abende je 4 Unterrichtsstunden fällig bei Anmeldung an den Bocholter Yachtclub 160 Euro
Motor/Praxis erste Fahrstunde,60 Minuten 55 Euro
Jede weitere Fahrstunde fällig direkt bar nach der Fahrstunde 45 Euro
Prüfungsgebühr Theorie und Praxis, Segeln, fällig bei Abgabe der Prüfungsunterlagen 96 Euro
Lehrmaterial je nach Ausführung ca. 60 Euro
Segelpraxis, Intensivtraining 1 Woche NL, fällig laut Vertrag ca. 630 Euro

Segelpraxis, Individuelle Zeiten nach Terminabsprache

- Aasee auf Clubjollen für Mitglieder

160 Euro für Mitglieder

Segelpraxis, Individuelle Zeiten nach Terminabsprache

- Fällig laut Vertrag

320 Euro für Nichtmitglieder

 

Zulassungsvoraussetzung zur Prüfung:

  • Segelboot: Mindestalter 14 Jahre
  • Motorboot Mindestalter 16 Jahre
  • Achtung !!! Vier Wochen vor der Prüfung Prüfungsgebühren fällig
  • Tauglichkeit: Vorlage „Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerschein-Bewerber“
  • Zuverlässigkeit: Vorlage eines gültigen Kfz-Führerscheines
  • (oder Führungszeugnisses / Verzicht bei Minderjährigen)

(Änderungen vorbehalten)


Das Mindestalter für folgende Segelscheine liegt bei 16 Jahre:

Sportbootführerschein-See (SBF-See)

 

Kontakt: schulung@bocholter-yachtclub.de

Mobil: 0171/5132611

Ausbilder: Karl-Heinz Degenhardt & Team

 

Professionell, mit Freude und Spaß

 

Sportbootführerschein See/Küste
international anerkannter

Sportbootführerschein.

 

Reviere: Küstenmeere und angrenzende Gewässer

Mindestalter: 16 Jahre

Mindesteilnehmerzahl 7/Höchstteilnehmerzahl 20

 

Treten Sie ein in eine Erlebniswelt von Küste und Meer unter Segel und Motor

Mit dem "Sportbootführerschein See" fahren Sie auf allen Weltmeeren jedes Sportboot beliebiger Größe und Motorisierung unter Motor. Für höhere Küstensegelscheine ist der Sportboot-führerschein See (kurz SBF-See) als Prüfungsvoraussetzung vorgeschrieben. Möchten Sie also unter Segel die Küsten befahren, so brauchen Sie den SBF See und den Sportküstenschifferschein, SKS genannt.

 

Professionelle Vorbereitung zur theoretischen und praktischen Prüfung. Die theoretische Ausbildung findet an 8 Abenden im Ausbildungscenter des Bocholter Yachtclubs an der Brinkstegge 27 statt. Sie besteht aus den Gebieten Navigation,Seemannschaft,Kollisionsverhütungsregeln,Seeschifffahrtsstraßenordnung,Wetterkunde,Fahrzeugführung und Umweltschutz. Die Motorfahrstunden können individuell vereinbart werden und werden auf dem Dattel-Ems-Kanal absolviert. Es werden verschiedene Fahrmanöver, Peilen und Knotenkunde sowie einfache Schallsignale absolviert.

 

Eine Clubmitgliedschaft ist nicht Voraussetzung. Es lohnt sich jedoch für Sie, Clubmitglied zu werden. Über die Ausbildung hinaus können sie gleichzeitig an allen Segelevents des Clubs teilnehmen und viele gute Kontakte knüpfen, Erfahrungen sammeln und eine schöne Segelzeit verbringen.

 

Die Informationsabende zu den Ausbildungskursen finden immer nach den Sommerferien im Seglerheim statt. Den nächsten Termin finden Sie auf unserer Homepage unter www.bocholter-yachtclub.de

 

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß in unserer Ausbildung und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

 

 

SBF See/Küste, international anerkannter Motorbootschein

 

Informationsblatt

Der amtliche Sportbootführerschein See (SBF See) berechtigt zum Führen von Motorbooten und Segelyachten unter Motor von jeweils über 11,03 kw (15 PS) auf den Seeschifffahrtsstraßen innerhalb Europas.

 

Ausbildungsort: Ausbildungscenter des Bocholter Yachtclubs e. V. 46395 Bocholt, Brinkstegge 27.

Ausbilder: Professionelle Ausbildung mit langjähriger Erfahrung und fundiertes Fachwissen

 

Kosten: Theorie, Motorpraxis und Segelpraxis

Theorie: 8 Abende je 4 Unterrichtsstunden :

fällig bei Anmeldung an den Bocholter Yachtclub

160 Euro

Motor/Praxis erste Fahrstunde, 60 Minuten

55 Euro

Jede weitere Fahrstunde

fällig direkt bar nach der Fahrstunde

45 Euro

Prüfungsgebühr Theorie und Praxis

fällig bei Abgabe der Prüfungsunterlagen

85 Euro

Lehrmaterial je nach Ausführung

ca. 80 Euro

 

Zulassungsvoraussetzungen für den Sportbootführerschein See (SBF See/Küste):

  • Mindestalter: 16 Jahre

  • Vier Wochen vorher: Bezahlung der Prüfungsgebühren. Achtung !!!

  • Antrag auf Zulassung mit Lichtbild, Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerschein-Bewerber (Vordruck),Kopie eines gültigen KFZ-Führerscheines oder Führungszeugnisses. Verzicht bei Minderjährigen.

 

(Änderungen vorbehalten)

Sportküstenschifferschein (SKS)

Sportküstenschifferschein (SKS)

Reviere: Küstengewässer bis 12 Seemeilen

 

Kontakt: schulung@bocholter-yachtclub.de

Mobil: 0171/5132611

Ausbilder: Karl-Heinz Degenhardt & Team

Professionell, mit Freude und Spaß

 

Mindestalter: 16 Jahre
Besitz SBF See, 300 sm Nachweis

Mindesteilnehmer 7 / Höchstteilnehmer 20

 

 

Endlich unter Segel auf große Hochseefahrt! Ausbildung auf der Clubyacht Bokelt

Der richtige Segelschein für Hochseesegler im Küstenbereich. Der Sportküstenschifferschein (kurz: SKS) ist das häufig angestrebte erste "Karriereziel" für angehende Hochseesegler. Erst die Kombination von Sportbootführerschein See und dem SKS vermittelt die auf See benötigten Kenntnisse. Viele Yachtvercharterer verlangen als Befähigungsnachweis den SKS-Schein.

Bei uns bekommen Sie eine professionelle Vorbereitung zur theoretischen und praktischen Prüfung. Die theoretische Prüfung besteht aus einem Fragebogen und einer Kartenaufgabe. Erweiterte Kenntnisse der Navigation, der Seemannschaft, des Schifffahrtsrechts und der Wetterkunde sind Prüfungsbestandteile. In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse über das Führen einer Yacht in Küstengewässern umgesetzt und angewendet werden. Der Ausbildungstörn findet auf der clubeigenen topausgerüsteten Hochseeyacht „Bokelt“ einer Finngulf 41 im IJsselmeer statt. Nach bestandener Prüfung kann die clubeigene Yacht von unseren Mitgliedern gechartert werden, um so die Kenntnisse im Hochseesegeln zu vertiefen.

Eine Clubmitgliedschaft ist nicht Voraussetzung. Es lohnt sich jedoch für Sie, Clubmitglied zu werden. Über die Ausbildung hinaus können sie gleichzeitig an allen Segelevents des Clubs teilnehmen und viele gute Kontakte knüpfen, Erfahrungen sammeln und eine schöne Segelzeit verbringen. Tauchen Sie ein in die Segelwelt und genießen Sie Wind, Wellen und die Natur. Fernab vom Massentourismus. Die Informationsabende zu den Ausbildungskursen finden immer nach den Sommerferien im Seglerheim statt. Den nächsten Termin finden Sie auf unserer Homepage unter www.bocholter-yachtclub.de

 

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß in unserer Ausbildung und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

 

Der Sportküstenschifferschein

 

Informationsblatt

Der richtige Segelschein für Hochseesegler im Küstenbereich. Der Sportküstenschifferschein (kurz: SKS) ist das häufig angestrebte erste "Karriereziel" für angehende Hochseesegler. Befähigungsnachweis für Vercharterer. Für den Erhalt des SKS sind eine theoretische und eine praktische Prüfung notwendig. Die Teilprüfungen müssen innerhalb von 24 Monaten abgeschlossen sein.

 

Ausbildungsort: Ausbildungscenter des Bocholter Yachtclubs e.V.

46395 Bocholt, Brinkstegge 27

 

Ausbilder: Professionelle Ausbildung mit langjähriger Erfahrung und fundiertes Fachwissen

 

Kosten Theorie und Praxis:

8 Abende je 4 Unterrichtsstunden:

180 Euro fällig bei Anmeldung

 Lehrmaterial:

 individuell auf Anfrage

 1 Woche Praxistörn Clubschiff Bokelt

zwischen 600 und 800 Euroje nach Kojenbelegung  

 

 Einrichtung einer Bordkasse: Verpflegung, Endreinigung, Hafengelder, Dieselkosten per Umlage vor Ort.

Der Skipper ist von der Bordkasse ausgenommen.

 

Prüfungsgebühren:

 Zulassung:

 26,75 Euro

 Prüfung Theorie

 40,13 Euro

 Prüfung: Praxis

 40,13 Euro

 Erteilung Führerschein:

 26,40 Euro

zzgl. Reisekostenanteil der Prüfer  

 

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung

  • Mindestalter 16 Jahre

  • Sportbootführerschein See

  • Nachweis über 300 gesegelte Seemeilen auf Yachten im Küstenbereich als Skipper, Rudergänger oder Navigator

  • Achtung !!! Vier Wochen vorher: Bezahlung der Prüfungsgebühren !

  • Antrag auf Zulassung mit Lichtbild, Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerschein-Bewerber (Vordruck),Kopie eines gültigen KFZ-Führerscheines oder Führungszeugnisses. Verzicht bei Minderjährigen. 

 

(Änderungen vorbehalten)

Sportseeschifferschein (SSS)

Der SSS gilt bis zu einem Küstenabstand von 30sm auf Ostsee, Nordsee, Mittelmeer und Atlantik.

Die theoretische Ausbildung beinhaltet moderne Navigationsverfahren, Radar, elektronische Navigation, Gezeitenkunde, Seemannschaft, Wetterkunde und Schifffahrtsrecht.

Voraussetzung
Mindestestalter 16 Jahre, Nachweis von 1000sm nach Erwerb des Sportbootführerschein-See (SBF)

UKW-Sprechfunkzeugnisse für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI)

Dieses Sprechfunkzeugnis berechtigt zur Teilnahme am Binnenschifffahrtsfunk.

Es ist international und unbefristet gültig.

Nach der Ausbildung erfolgt eine theoretische Prüfung und eine praktische Prüfung, bei der die Bedienung eines Sprechfunkgerätes nachgeweisen werden muß.

Inhaber alter UKW-Sprechfunkzeugnisse für den Seefunkdienst können weiterhin uneingeschränkt am Binnenschifffahrtsfunk teilnehmen. Eine Umschreibung ist nicht erforderlich.

Mindestalter
15 Jahre

Allgemeines Funkbetriebszeugnis (LRC) / Beschränkt Gültiges Funkbetriebszeugnis (SRC)

Das SRC berechtigt zum Bedienen der Sprechfunkseestellen für UKW und der Funkeinrichtungen des GMDSS für UKW auf Sportfahrzeugen.

Das LRC berechtigt zum Bedienen aller Seefunkstellen.

Funkbetriebszeugnisse für den Seefunk können gem. Beschluss 343 der Internationalen Fernmeldeunion nicht ohne den Nachweis englischer Sprachkenntnisse erworben werden. Der Erwerb des UBI befreit nicht von der Vollprüfung zum Erwerb des SRC.

Die vor dem 1.1.2003 erworbenen Seefunkzeugnisse behalten ihre Gültigkeit.