Klasse Stimmung bei der Pfannkuchenregatta des BOH-YC

Spannender 2. Lauf zur Bocholter Stadtmeisterschaft 2018

 

Am vergangenen Wochenende (16+17 Juni) trafen sich rund 40 Seglerinnen und Segler auf dem Aasee in Bocholt. Bei leichtem Wind und viel Sonne schickte Regattaleiter Thorsten Willemsen die 28 Jollen am Samstag gegen 14 Uhr auf die, als olympische Dreieck ausgelegte, Regattabahn. Nach zwei spannenden Läufen bei denen es viele Positionswechsel gab, wurde gegrillt und der schöne Segeltag gemeinschaftlich beendet. Viele Bocholter Segler blieben noch bis in den späten Abend und konnten bei kühlen Getränken über die beiden Läufe, Taktik, Wind und andere Finessen klönen.

Aufgrund des bevorstehenden WM-Spiels der deutschen Mannschaft, hatte Willemsen den ersten Start am Sonntag bereits für 10:30 Uhr angesetzt. Bei kräftigen aber Böigen Winden konnte die Regattaleitung die Segler/innen auf die Regattabahn schicken. Nach Beendigung des vierten Laufes, offerierte der Bocholter Yachtclub die obligatorischen Reibepfannkuchen, während im Regattabüro das Gesamtergebnis berechnet wurde. 

Vor dem Beginn der Siegerehrung war es Willemsen wichtig, sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern des Yachtclubs, die die Kuchen gebacken, das Grillen und das Pfannkuchenbacken, sowie den Aufbau, Organisation und Auswertung übernommen hatten, zu bedanken. Ohne ihre regelmäßige Unterstützung ist ein solches Event nicht durchführbar. Dann gab es endlich die „Pokale“. Diesmal auf Wunsch vieler Segler nicht das übliche Blech, sondern etwas nachhaltiges – schöne Kaffeepötte. Allein für die Jüngstensegler, für die Pokale einen hohen Stellenwert haben, hatte sich der Yachtclub für entsprechende Holzpokale entschieden.

 

In der Regattaklasse gewannen, souverän mit drei ersten Plätzen, Thomas Benning und Johannes Rösing vom Bocholter Yachtclub auf der Piratenjolle, vor Lisa Willing (Flash / SGBR) und Andreas Hengstermann (Laser / BOH-YC).

 

Bei den Fahrtenbooten setzten sich Hans Georg und Marianne Schroer vom SGBR auf Ihrer Vaurien durch und verwiesen die Crews Josef Nienhaus und Kirstin Spieker (Pirat / SGBR) und Helmut Goldschmidtboeing / Angelika Eckers (Pirat / BOH-YC) auf die Plätze 2 und 3. Auch bei den Jüngstenseglern gab es eine souverän Siegerin. Emme Terbrügge vom BWV setzte sich auf Ihrem Opti mit 4 ersten Plätzen eindeutig durch. Jonas Thielkes (SGBR) und Anna Winter (BWV) belegten die Postionen 2 und 3. Im September findet dann der dritte Lauf zur Bocholter Stadtmeisterschaft statt, bei der noch viele Segler die Möglichkeit haben den Titel zu holen.

 

Für einige Segler des Bocholter Yachtclub hingegen hieß es gleich wieder Koffer packen. Nachdem einige der Segler bei den Stadtmeisterschaften noch auf Ihren Jollen gegeneinander gesegelt hatten, oder wie Thorsten Willemsen die Wettfahrtleitung übernehmen mussten, werden sie nun gemeinsam als Crew auf dem clubeigenen Kielboot J70  ein Team bilden und damit den Bocholter Yachtclub auf der Kieler Woche vertreten. Dort erwartet Sie allein in der J70 Klasse ein international hochrangig besetztes Feld mit mehr als 40 Booten. Gestern ist das Team samt Boot in Kiel angekommen. Von Donnerstag bis Sonntag finden dann die 11 Wettfahrten statt. Der Yachtclub wünscht Ihnen viel Erfolg.

 

Ergebnisse 2018

 

Fahrtenboote

1 Hans Georg Schröer, Marianne Schröer (SGBR 1/1/1/1)
2) Josef Nienhaus, Kirstin Spieker (SGBR 2/3/2/2)
3) Helmut Goldschmidtboeing / Angelika Eckes (BOH-YC 4/4/3/3)
4) Konrad Brüning, Michael Busskamp (BOH-YC 3/2/DNC/DNC)
5) Frank Maske, Sven Duvendag (SGBR 6/7/5/4)
6) Guido Dienberg, / Christoph Eichelmeyer (BOH-YC 7/6/4/5)
7) Stefan Sundarp (BOH-YC 5/5/6/6)


Regattaboote
1) Thomas Benning, Johannes Rösing, (BOH-YC 1/1/1/5)
2) Lisa Willing (SGBR 3/2/2/2)
3) Andreas Hengstermann (BOH-YC 2/3/4/3)
4) Kolja Paus, David Heutmann (BOH-YC 4/6/6/1)
5) Mathias Schmaenk (SGBR 5/4/5/6)
6) Timo Engelhardt (BOH-YC DNF / DNC/ 3/4)
7) Björn Wiling (SGBR 7/5/7/7)
8) Annika Schepers, Julian Schmitzes (BWV 6/7/8/DNF)
9) Christoph Willing (SGBR 8 / 8 / DNC / DNC)
10) Lara Sträßner (SGBR 9/9/DNC/DNC)


Optimisten
1) Emma Tebrügge (BWV 1/1/1/1)
2) Jonas Tielkes (SGBR 8/2/3/3)
3) Anna Winter (BWV 2/8/2/6)
4) Phillip Tebrügge (BWV 5/3/6/3)
5) Nele Waterkamp (BWV 4/7/8/2)
6) Simon Grunden (SGBR 3/4/7/8)
7) Tom Engemann (SGBR 7/6/4/5)
8) Kevin Duwendag (SGRR 6/5/5/7)
9) Max Waterkamp (BWV 10/9/9/9)
10) Sarah Winter (BWV 9/10/10/10)
11) Dienberg Ben (SGBR DNC/DNC/DNC/DNC)